Mittwoch, 1. Juli 2020
Neue Erfahrungen
Die letzten Monate waren ja nicht so geil bei mir..aber hey, ich hab jetzt meinen Bachelor, meine Familiären Konflikte wieder einigermaßen gelöste, eine WG mit echt guter Lage, wo ich mein Ding machen kann und mich in letzter Zeit sehr intensiv mit mir beschäftigt. Auch mit meinem Freund hat sich viel geklärt und wir sind noch enger und vertrauter geworden und verstehen uns jetzt noch besser und achten auf einer ganz neuen Ebene aufeinander. Das ist echt schön.

Ich hab ne richtige coole neue Freundin kennengelernt, bei der ich mir echt gut auch eien langfristige Freundschaft vorstellen kann.
Ich hab meine Heimatstadt und mich selbst ein bisschen neu entdeckt.
Ich hab wieder zu mir selbst gefunden und mein Leben wieder in die Hand genommen- und auch gemerkt, dass man sich selbst aufraffen muss...andere können einem zwar helfen und für einen da sein, aber die großen Schritte muss man selbst machen, mutig sein, stark sein und auch mal Dinge tun, die einem Angst machen und negative Gefühle zulassen und sich richtig mit sich und den Problemen auseinanderzusetzten... 2020 war bisher echt kein leichtes Jahr für mich und da ich im Oktober ja wahrscheinlich wieder umziehe in eine komplett neue Stadt weiß ich auch noch nicht wie alles weitergeht...
Aber für jetzt, für den Sommer pendelt sich grade wieder alles ein und ich hab das Gefühl es wird langsam allea gut - endlich!

Ich hab auch wieder gemerkt, welche guten Eigenschaften ich habe und, dass meine Energie, mein Tatendrang und meine Neugier so positve Sachen sind, die ich für mich nutzen muss und die mir schon so viele tolle Erfahrungen gebracht haben... Ich hab so viel nachdeacht und gemerkt, dass ich so gerne der Mensch war, der ich vor meiner Krise war und wiedee dahin zurück kommen und mich natürlich auch in diese Richtung weiterentwickeln möchte. Ich bin kurz falsch abvebogen und hab mich für Angst und Sicherheit und Negativität entschieden...aber so bin ich nicht und so will ich nicht sein... Ich hatte eine echt schwere Zeit... Wegen der Umstände (aus verschiedenne Richtungen) aber auch dadurch, dass ich mich machtlos gefühlt habe, einfach akzeptierr habe, dass ich ein Opfer ded Umstände bin...
Und ab dem Momenr, an dem ich beschlossen habe nicht mehr nur passives Opfer zu sein, sondern zu kämpfen und zu versuchen was zu verändern, wurde es so viel besser..auch wenn es nicht leicht war... Wieder von meiner Familie wegzuziehen und die vielen Streits und Vorwürfe taten so weh und waren so anstrengend ..aber es war im Endeffekt das richtige und ich wusste eigentlich schon viel früher, dass ich nicht wieder bei meinen Eltern wohnen soll...aber das war sicherer und ich wollte den Konflikt vermeiden und sie nicht enttäuschen...

Aber das gilt für viele Sachen... Ich hatte auch irgendwann Angst vor Ablehnung und was nicht hinzukriegen und hab mich kaum für Jobs oder so beworben..

Aber jetzt habe ich so viele neue Sachen geplant...jetzt bin ich bis Oktober mit super spannenden Sachen beschäftigt... Die mir zum Teil auch ein bisschen Angst machen, weil ich das noch nie gemacht habe, aber ich weiß ich krieg das hin...
Ich bin gerade als Reisebegleitung mit auf einer Reise für Menschen mit Behinderung...und ich hatte so Angst das nicht hinzukriegen, aber ich krieg es hin, obowohl ich u.a. für 2 der "schwierigen" Fälle zuständig bin und zusätzlich noch für eine Person mehr als die anderen in meinem Team...aber es tut so gut mal wieder stolz auf seine Arbeit sein zu können, totmüde ins Bett zu fallen und wissen man hat was geleistet an dem Tag... Es tut so gut wieder mit Menschen zu arbeiten und so viel Liebe und Dankbarkeit zurückzubekommen und ja, auch Probleme und Konflikte zu lösen...es ist so schön.
Die Ostsee ist fast nebensächlich...die Leute hier und auch mein Team sind einfach so toll.
Ich lag gerade lächelnd im Bett ..und stolz...ich weiß nicht mehr, wann ich mich das lezte mal so gut gefühlt habe...endlich wieder sinnvoll, gebraucht, stolz...

Und ich freue mich so auf die kommenden Sachen... Ich freu mich so auf Arbeiten... Und ich freu mich auf den Sommer und, dass meine Freunde endlich wieder mehr Zeit haben... Und ich es vielleicht wenigstens für ein Wochenende schaffe mit meinem Freund wegzufahren... Und vielleicht schaff ichs noch eine meiner besten Freundinnen an der Ostsee zu besuchen:)

Mal schauen, Life's good. Life's exciting!

Ich versuch mal zu schlafen, morgen um 7 gehts wieder weiter mit dem Programm:D



...bereits 9 x gelesen
Montag, 1. Juni 2020
News
Seit ich hier das letzte Mal gepostet habe, ist viel passiert... Ich war nochmal Freunde in der Stadt, wo ich studiert habe besuchen.... Ich weiß, nicht das vorbildhafteste in den Zeiten grade, aber wir passen sonst alle sehr auf und ich musste einfach mal wieder raus... Es hat mir so so gut getan... Auch wenn es so seltsam war, so viele dort zu kennen, jeden Winkel dieser Stadt zu kennen, so viele Gebäude schon von innen gesehen zu haben (wegen Freunden, Studium, Ehrenamt...) und dann nur als Besucher dort lang zu laufen... Am komischten war es an meiner alten Wohnung vorbei zu laufen...es hat sich so nach nach Hause kommen angefühlt, aber ich wusste, dass ich noch 2,5h nach Hause fahren muss. Aber es waren echt echt schöne 2 Tage.

Ich hab wieder bisschen mehr unternommen, mit Freunden, draußen mit Abstand und das tat so gut!

Und das präsenteste grade: ich hab mich so krass mit meiner Mama gestritten wie glaube ich noch nie... Wir haben uns wieder vertragen, aber ich hab mir eingestanden, dass es so nicht weiter gehen kann... Ich bin vor 2,5 Monaten wieder bei meinen Eltern eingezogen und es klappt einfach nicht...ich fühl mich hier nicht gut und meine Mama und ich streiten dauernd. Ich hab ein schönes WG Zimmer gefunden, in dem ich die nächsten 4 Monate leben kann- mit einer sehr coolen WG- Besatzung:D werde die Tage einziehen. Ich freue mich eigentlich total, weil ich die Leute echt nett finde, die Lage ist recht zentral und zu Fuß vielleicht 10 Minuten von meinem Freund weg, wir haben einen echt großen Balkon und das WG leben hört sich echt chillig an und so, also ob wir viel zusammen unternehmen werden. Aber meine Mama geht nicht so gut damit um... Sie ist voll verletzt und ich glaub auch ein bisschen sauer... Ich hab versucht ihr das rational zu erklären und auch, dass ich sie deswegen noch besucheb komme, aber halt einfach bisschen Abstand brauche... Ich weiß irgendwie nicht, wie ich mit ihr umgehen soll... Ich fühl mich als hätte ich eine egoistische Entscheidung getroffen, obwohö es rational gesehen glaube ich für uns beide besser ist und vielleicht auch nur ein Stück weit natürlich, dass ich mit 23 nachdem ich schon 4-5 Jahre nicht bei meinen Eltern gewohnt habe nicht mehr einziehen will... Mein Papa hat echt gut und rational reagiert und versteht mich..und er weiß auch, dass ich deswegeb ja nicht aus der Welt bin.
Naja mal sehen... 4 Monate bin ich übrigens nur dort, weil ich danach wieder für den Master wegziehe. Ich weiß zwar noch nicht wohin, aber das was ich machen will gibt es nicht in meiner Heimatstadt ( und ich würde eh auch gern die Chance nutzen nochmal 2 Jahre wo anders zu wohnen).

Naja, we will see... Das wird sich hoffentlich schon alles regeln.



...bereits 22 x gelesen
Donnerstag, 14. Mai 2020
better
Ich war heute alleine bzw. mit meinem Hund wandern (wir waren ca. 3h unterwegs) und es tat so gut! Ich will das unbedingt nochmal machen

Generell hab ich ein paar Sachen beschlossen...und irgendwie fühle ich mich jetzt sehr viel besser!

UND: Ich hab heute Bescheid bekommen, dass ich meinen Bachelor bestanden habe! -endlich. Feels fucking good! <3

meinen Freund habe ich nach 3 Tagen nicht sehen wieder gesehen (vorgestern und gestern, weiß grad gar nicht, ob ich darüber geschrieben habe) und das hat uns echt gut getan... wir haben ein paar unausgesprochene Dinge ausgesprochen und kleine Missverständnisse geklärt und ich glaube uns ist beiden nochmal klar geworden, wie wichtig wir uns sind und, dass wir auf jeden Fall füreinander da sind. Und wir hatten wieder eine echt schöne Zeit (wie sonst immer), nachdem bei dem Treffen davor die Stimmung irgendwie ein bisschen deprimierend/komisch war.

Ich hab zwar grade ein bisschen Kopfschmerzen und Sodbrennen- warum auch immer- aber sonst fühl ich mich grade voll okay.. eigentlich sogar ganz gut.. und das ist ein sehr großer Fortschritt im Vergleich zu den letzten Tagen!



...bereits 24 x gelesen